Mineralien

Diese Seite enthält die Namen der mittlerweile (Stand Nov 2004) mehr als 375 Mineralien, die bisher auf der Clara gefunden wurden, dazu ein paar rudimentäre Angaben zum Chemismus und der Farbe.
Kleine Enttäuschung: Leider lassen sich in diesem Programm hoch- oder tiefgestellte Zahlen nicht darstellen, darum wurde auf die stöchiometrischen Angaben verzichtet.

Damit die Mineralien leichter zu finden sind,
sind die Unterseiten in der alphabetischen Reihenfolge angelegt.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Photorechte an den Mineralienphotos liegen bei den jeweils angegebenen Photographen. Bitte beachten Sie dazu auch die Angaben im Impressum.



Zur derzeitigen Fundsituation siehe Mineralienhalde.

Eine Liste mit aufgrund der Paragenese potentiell zu erwartenden Mineralien mit Stand Februar 2012 hat mir Dr. Uwe Kolitsch zur Veröffentlichung überlassen. Diese finden Sie unter diesem Link. Inzwischen (September 2013) ist diese Liste um weitere mögliche Mineralien ergänzt. Im März 2017 wurde die Liste auf den neuesten Stand gebracht.


LEGENDE

(B) - Betonparagenese
(M) - nur erzmikroskopisch nachgewiesen
(N) - Nebengesteinskomponente
(T) - Die Grube Clara ist Typlokalität für dieses Mineral
(V) - Varietät

kursiv geschriebene, unbenannte Verbindungen sind nicht von der IMA anerkannte Mineralien; bei sonstigen kursiv geschriebenen Mineralnamen fehlt noch ein endgültiger Nachweis

Mineralienphotos

Die auf den Unterseiten des Mineralienbestands eingestellten Mineralienphotos stammten zunächst vorwiegend aus der Sammlung des Webmasters Jörg Geißler. Es gab einige Makrophotos von Kleinstufen, Mikromounts überwiegen. Die Photos sind auf relativ einfache Weise entstanden - man nehme ein Binokular mit Phototubus und setze auf ihn eine Kleinbild-Digitalkamera. Nicht immer ist die Qualität dieser Photos 100 %, aber für relativ aussagekräfte Photos reicht es dennoch in den meisten Fällen. Die Photos sollen nach und nach durch höher qualitative ersetzt werden, sobald das Equipment entsprechend weiter verbessert wird.

Im Februar 2010 wurden hier zum ersten Mal auch Photos von Mineralien anderer Vereinsmitglieder eingestellt. Diese sind besonders gekennzeichnet.
Unser besonderer Dank gilt hier den beiden Photographen Stephan Wolfsried und Frank Schimak, die Aufnahmen in Mehrschichttechnik herstellen und sie für diese Website freigaben, sowie den verschiedenen Besitzern der Stufen, die diese Veröffentlichung erlaubt haben.

Inzwischen sind weitere Photos dazugekommen, unter den holländischen Freunden von Joop van Veenendaal sowie seit 2016 Photos von Karlheinz Grosch und Markus Noller.

Wer von den anderen Mineralien, die bisher nicht auf dieser Website dokumentiert sind, Aufnahmen sehen möchte, der sei auf die Linkliste verwiesen - insbesondere auf die Website von Richard Bayerl (www.rbmineral.de) sowie auf die Photos auf MinDat.Org, dort auch weitere Photos von Stephan Wolfsried (auch von anderen Fundstellen).